20 Grad zu warm. Im Norden von Skandinavien gibt es eine extreme Hitzwelle mit Temperaturen bis 32 Grad und es soll noch heißer werden.
orf.at/stories/3273658/

Negativrekord: Gletscherbilanz rutscht immer früher ins Minus. - So früh wie noch nie hat der Hintereisferner im Tiroler Ötztal den „Glacier Loss Day“ erreicht: Seit dem 22. Juni 2022 steuert der Gletscher auf eine negative Jahresbilanz zu. Und das obwohl die Sommermonate erst noch bevorstehen. Der Innsbrucker Gletscherforscher Rainer Prinz erwartet heuer einen noch nie dagewesenen Massenverlust für den Gletscher. Laut Berechnungen wird der Hintereisferner bereits in den nächsten 10 bis 15 Jahren die Hälfte seines Eises verlieren. Die Ursache dafür liegt im menschengemachten Klimawandel. - http://idw-online.de/de/news797465

In seiner Antrittsvorlesung an der Uni Bonn 1941 wies Herrmann Flohn auf den menschengemachten Klimawandel hin. Damals hatte die Welt andere Probleme und tat nichts dagegen. Kommt irgendwie bekannt vor. Eine Stunde History unter anderem mit mir in @dlf_nova srv.deutschlandradio.de/dlf-au

, das EU-Handelsabkommen mit Kanada soll endgültig kommen. @anna_cavazzini von den Grünen im EU-Parlament ist dafür. Schiedsgerichte seien entschärft worden, deshalb könne sie es jetzt mittragen, sagt sie im DLF. srv.deutschlandradio.de/dlf-au

Finnland baut in Olkiluoto das weltweit erste Endlager für hoch radioaktiven . Die Brennelemente werden in Kupfer verpackt und dann ab in über 500 Meter Tiefe. Noch kann man die Halle betreten, bald geht das wegen der Strahlung nicht mehr. srv.deutschlandradio.de/dlf-au

Trotz Alarmstufe beim Gas sind wir noch nicht so weit, dass die Versorger die Erhöhung der Bezugspreise auch während laufender Verträge weitergeben können, sagt Klaus Müller (Bundesnetzagentur) im DLF. Das könne aber kommen. Derzeit sei nicht damit zu rechnen, dass die Speicher vor dem Winter auf die gewohnten Niveaus gefüllt werden könnten.deutschlandfunk.de/bundesnetza

Steffi Lemke wirbt im DLF Interview für Elektromobilität. Batterieantrieb "ist einfach energieeffizienter". Dort, wo er nicht funktioniert, könnten E-Fuels eingesetzt werden. Sonst könnten die Klimaziele nicht umgesetzt werden.
deutschlandfunk.de/ampel-strei

Beim Gas gilt jetzt die Alarmstufe: Die Gasversorgung ist offiziell gestört. Gas ist von nun an ein knappes Gut, sagt im Beitrag von @panajotaki . Sparen ist angesagt, die Lizenz zum Preise erhöhen, gibt es noch nicht.
deutschlandfunk.de/ausrufung-d

Wenn schon fliegen, dann wenigstens mit Kompensation des CO2-Ausstoßes. Wie das funktioniert, erklärt der Verbrauchertipp.
deutschlandfunk.de/verbraucher

Klima-Finanzierung für den globalen Süden ist selten zusätzlich. Die Industrieländer halten damit ihre Zusagen nicht ein, sagt Sven Harmeling (CARE) im Interview.
deutschlandfunk.de/mangelnde-k

Die Bundesregierung ruft die Gas-Alarmstufe aus. Grund sind die reduzierten Gaslieferungen aus Russland und die anhaltend hohen Preise.

Verbrenner-Aus bis 2035, Reform des Emissionshandels und CO2-Grenzausgleich. Wie das EU-Parlament den Plan umsetzen will. Das Vorhaben geht weiter als Pläne anderswo auf der Welt, aber für das 1,5 Grad -Ziel dürfte es immer noch nicht reichen.
deutschlandfunk.de/eu-gesetzes

"In einer so ernsten Situation darf man nicht in ideologischen Ecken verharren, sondern muss alles auf den Tisch legen. Da gehört die Kernkraft dazu" sagt Markus Söder im DLF. Außer natürlich die 10H-Regel bei der Windkraft. Und das Tempolimit.
deutschlandfunk.de/markus-soed

Eine Ladung Brennstäbe geht noch rein. Wie sich der Verband Kerntechnik eine AKW-Laufzeitverlängerung vorstellt, erklärt Ralf Güldner im Interview im DLF. Interessant wäre noch, ob sie Entschädigungen für den Ausstieg zurückzahlen würden. srv.deutschlandradio.de/dlf-au

Waldbrände in Brandenburg zerstören Flächen eines Waldbrand-Forschungsprojekts und werfen die Wissenschaft zurück. Forscher Prof. Pierre Ibisch fordert im DLF: Wir müssen uns entschiedener bemühen, aus Kiefern-Monokulturen Laufbmischwälder zu machen. deutschlandfunk.de/feuer-in-br

Das EU-Parlament stimmt für die Reform des Emissionshandels, meldet AFP.

Klimaschutz im Krankenhaus: Narkosegase wie Fluoran sind sehr klimaschädlich. Weglassen kann man sie nicht, aber einfangen und wieder verwenden, sagt Mark Coburn (Uniklinik Bonn) im Interview.
deutschlandfunk.de/nachhaltigk

Show older
Mastodon

social.cologne is eine Mastodon Instanz für jede:n Kölner:in und alle, die sich mit Köln verbunden fühlen.