Follow

Fliegen ist enorm klimaschädlich, aber Fliegen im Privatjet ist noch um ein vielfaches schlimmer. Trotzdem werden Privatjets vom EU-Emissionshandel ausgenommen und Kerosin für Privatjets soll auch künftig kaum besteuert werden.
deutschlandfunk.de/privatjets-

@GeorgEhring Gibt es eine offizielle Begründung für dieses zusätzliche Privileg?

@GeorgEhring ... Allerdings vornehm geht die Welt zu Grunde. Und wir sitzen in der ersten Reihe

@GeorgEhring …entscheiden die, die einen Privatjet haben.

@GeorgEhring grundsätzlich gehört imho jegliche Subventionierung von fossilen Treibstoffen gestrichen. ÜBERALL und für ALLE.

@Cyb3rrunn3r @GeorgEhring dieses "grundsätzlich" öffnet in der Behördensprache wieder eine Hintertür für Ausnahmen, sodass darüber wieder Privatjets ausgenommen werden könnten 😉
Fällt mir aber auch erst so auf seit ich über so ein "grundsätzlich" unsere sehr restriktive HomeOffice-Regelung gehackt habe 🥳
Ansonsten genau meine Meinung

@Cyb3rrunn3r - ganz deiner Meinung. Netter Nebeneffekt: eine Menge Kapital wird frei um betroffenen Regionen beim Strukturwandel zu helfen.
Für sinnvolle Maßnahmen wie ein Nachfolgemodell des 9€-Tickets klärt sich die Debatte bzgl. seiner Finanzierbarkeit gleich mit.

@GeorgEhring Sich einschränken soll ja - egal, worum es geht - nur das Volk.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

social.cologne is eine Mastodon Instanz für jede:n Kölner:in und alle, die sich mit Köln verbunden fühlen.