Unterdessen in Brandenburg… So dramatisch… Nein das ist keine Übung und das ist auch nicht der “Klimawandel”, dass ist die Klimakrise die da seit Jahrzehnten konsequent verharmlost und ignoriert wurde.

@wolf Wenn Menschen die Wälder anzünden ist das nicht Klimakrise, sondern es sind kriminelle oder fahrlässige Leute.

@Hiker

Diese Menschen verhalten sich allerdings auch schlicht weiter so, wie sie es früher gemacht haben. Nur ist es heute durch Klimakrise deutlich trockener in vielen Wäldern, was die Gefahr des Handelns deutlich erhöht.

Kurz: Klimakrise hat damit zu tun.

Führst du eigentlich gerade so eine Art persönlichen Kreuzzug gegen alles, was der Klimakrise zugeschrieben wird oder warum lese ich sowas aktuell so oft von dir?

Empfinde ich als auffällig derzeit.

@wolf

@PorcusDivinus Weil zur Zeit einfach *alles* Klimakrise ist - aber der Mensch hängt gerne am Dualimus, ist mir schon klar und es ist so viel viel einfacher. @wolf

@Hiker
WEIL MITTEN DRINNEN STECKEN!
Und das viel früher, als es die Wissenschaft für möglich gehalten hat. Und viel heftiger! Und Du regst Dich darüber auf, weil einfach "alles nur Klimakrise ist". Nein, es nicht alles Klimakrise, es ist mittlerweile eine ausgewachsene Klimakatastrophe geworden. In den gemäßigten Zonen (noch) weniger, rund um den Äquator dafür unso mehr!
Und da kannst Du Dich noch so sehr dagegen auflehnen - es is nu mal leider so.

@PorcusDivinus @wolf

@KaSa Ich lehne mich doch nicht auf - ich könnte das ja nicht. Ich bin nur für etwas sachgemässere Darlegung der Situation und noch immer für das Auseinanderhalten von Wetter und Klima - Verläufe und Einzelereignisse... Nur das. Aber das scheint schon zu viel... @PorcusDivinus @wolf
Follow

@Hiker
Das hat nichts mit Dualismus zu tun...oder mit Brandstiftung.

Die Klimakrise ist menschengemacht, es wird dadurch mehr Waldbrände geben.
Und Waldbrände sind zum sehr großen Teil AUCH vom Menschen gemacht.

Dieser Punkt mit der "Brandstiftung" ist also schon schwach...und kommt meist aus der rechts-konservativen Ecke.

@PorcusDivinus @KaSa @wolf

@ClipHead Hä? Wald brennt nur dann, wenn er angezündet wird. Das hat mit rechts-konservativ nun wirklich nichts zu tun.Zündtemperatur für Holz ist bei 300°C. @PorcusDivinus @KaSa @wolf

@Hiker
Sachgemäß müsste es heissen: "Wald brennt FAST (5%) nur dann, wenn er angezündet wird."

Wenn er dann aber trocken ist und kein Wasser da...dann brennt er länger. Und darum ging es mir.

Und ganz klar hat das was mit rechts-konservativem Denken zu tun. Das ist eins der Narrative der Klimawandel-Leugner*innen.

@PorcusDivinus @KaSa @wolf

@me
Sind wir doch! Was nicht heißt,,dass wir konträre Meinungen nicht ausdiskutieren.
@ClipHead @Hiker @PorcusDivinus @wolf

@KaSa Also ausdiskutiert ist es nicht - aber man kann es mal so stehen lassen - die Differenzen sind ersichtlich geworden... meine ich jedenfalls. @me @ClipHead @PorcusDivinus @wolf

@Hiker
Klar haben wir nicht überbrückte Differenzen. Aber hier wird halt darüber geredet und wenn möglich auch aus-diskutiert. Und das nach Möglichkeit ohne, dass "Leichen" den Weg pflastern, so, wie man es oft von Twitter her erlebt hat.
@PorcusDivinus @ClipHead @wolf @me

@KaSa Vielleicht überfordern wir uns auch ein bisschen? 🤔 Denn wie sollte man dieses riesige und komplexe Thema in ein paar Posts erfüllend und nach allen Seiten hin diskutiert haben? Es sind ja immer nur kleine Aspekte, die aber in einen Zusammenhang gehören. @PorcusDivinus @ClipHead @wolf @me
Das stimmt schon. Denn es hängt ja wirklich alles mit allem zusammen. Aber das ist genau mein Frust: das Problem wird einfach nicht in der vollen Größe und mit dem Ausmaß der auf uns zukommenden Katastrophe gesehen, wie es notwendig wäre um diese noch abzumildern. @Hiker hat vorhin mal geschrieben, dass "einfach *alles* Klimakrise ist".
Und so sehr ihn das offenbsr ärgert, genau DAS ist das Problem und wir müssen uns diesem stellen. Die Zeit läuft ab.
@PorcusDivinus @KaSa @ClipHead @me
@ClipHead Die Physik kann man nicht austrixen. Wald brennt nicht von alleine, da braucht es einen Zünder - Zündtemperatur von Holz ist 300°C. Ja klar, die immer grössere Trockenheit liefert das Material, aber einer muss Feuer legen. @PorcusDivinus @KaSa @wolf @me

@Hiker
Aber darum geht es doch nicht.
Klimakrise UND Waldbrände sind menschengemacht.

"But in most cases, the human influence goes way beyond the striking of a match."

@PorcusDivinus @KaSa @wolf @me

@ClipHead Natürlich geht es darum. Klimakrise macht noch keinen Waldbrand, da muss schon wer nachhelfen. @PorcusDivinus @KaSa @wolf @me

@Hiker
Ich verstehe nicht, wieso das dein Aufhänger ist?
"Die Klimakrise ist menschengemacht, es wird dadurch mehr Waldbrände geben.
Und Waldbrände sind zum sehr großen Teil AUCH vom Menschen gemacht."
💁

@PorcusDivinus @KaSa @wolf @me

@ClipHead

"Die Klimakrise ist menschengemacht, es wird dadurch mehr Waldbrände geben"

Das ist sachlich und logisch falsch. Es gibt wegen der Klimakrise nicht mehr Waldbrände. Waldbrände werden von Menschen gemacht, weil sie Zünder rein bringen, die Klimakrise - dh. genauer die fortschreitende Dürre (nicht die steigende Temperatur) macht allein keine Waldbrände.

@PorcusDivinus @KaSa @wolf @me

@Hiker
Hast du den verlinkten Artikel gelesen?

Ansonsten habe ich heute auch keine Löffel mehr, für diese Diskussion.
@PorcusDivinus @KaSa @wolf @me

@Hiker
Sagst du jetzt schon wieder...ohne Beleg.
Doch, es gibt mehr Waldbrände durch die Klimakrise:

Die Zahl der Waldbrände im Westen der USA hat sich von 1984 bis 2015 verdoppelt.

Und du erkennst nicht, dass das Argument "Das hat ein Mensch angezündet" irrelevant ist, wenn 80-95% der Waldbrände doch sowieso vom Menschen kommen.

Ist es der trockenere Wald oder hat sich auch die Anzahl der Brandstifter*innen verdoppelt?

@PorcusDivinus @KaSa @wolf @me

@ClipHead
Ich will nur den kasualen Zusammenhang Klimakrise/Waldbrände infrage stellen - klar ist eine Korrelation vorhanden. Doch gilt es, Korrelation und Kausalität auseinander zu halten. Ich kritisiere die Unterstellung, dass die Klimakrise dh besser gesagt, die zunehmende Dürre Waldbrände auslöst - Beleg dafür ist ein Physikbuch deiner Wahl - trockenes Holz brennt nicht einfach so. Es muss nach wie vor ein (kriminelles) Bedürfnis geben, trockene Wälder anzuzünden oder noch immer fahrlässig mit dieser Gefahrensituation umzugehen - Gefahrenmeldungen gibt es genügend. Nur das will ich sagen - schon eine ganze Weile. @PorcusDivinus @KaSa @wolf @me
@ClipHead Um es noch etwas komplexer zu machen (ja, Waldbrandgeschehen ist hoch komplex). Aus Studien in Kanada weiss man, dass die Umwelttemperatur Waldbrände kasual tatsächlich beeinflusst - aber erst dann, wenn es bereits brennt. Das könnte also ein Faktor sein, der zunehmenden Waldbrände (zunehmend in Bezug auf Heftigkeit, nicht unbedingt an Zahl). @KaSa @PorcusDivinus @me @wolf
@ClipHead Ich reagiere einfach kritisch, wenn man versucht, ein hochkomplexes Geschehen möglichst einfach darzustellen (damit es Uwe und Gabi auch verstehen), die Aussagen aber dann sehr ungenau oder einfach auch falsch werden. So darf man aus meiner Sicht nicht kommunizieren.

Aber vielleicht bin ich hier am falschen Ort... @KaSa @PorcusDivinus @me @wolf
@Hiker @PorcusDivinus @KaSa @ClipHead @wolf @me
Ein kleiner Brand lässt sich dann vermutlich auch wesentlich leichter löschen, und wäre in den Medien nicht derart präsent.
Wir sollten also mal unser Verhalten daran anpassen, dass es so trocken ist und weniger Wälder anzünden.

@Hiker
Ich habe schon verstanden, was du sagen willst....aber es ist logisch falsch.
Ich frage dich nochmal: Hat sich die Zahl der Brandstifter*innen deiner Meinung nach verdoppelt?

@PorcusDivinus @KaSa @wolf @me

Show newer

@Hiker
Ich denke, sich angesichts der Folgen einer Klimakatastrophe an einem (oder mehrere) imaginären Feuerteufeln festzuklammern, finde ich etwas am Thema vorbei. OK, Ansichtssache.
Ich verabschied' mich für heute aus dieser Runde.
Bis zum nächsten Mal - gute Nacht 🌃
@PorcusDivinus @ClipHead @wolf @me

@Hiker Davon abgesehen, das Fichtenholz, wie hier in Brandenburg ebenso wie vertrocknete Gräser und Nadelholzreisig eine wesentlich niedrigere Zünttemperatur hat als Holz im Durchschnitt hat, hast Du natürlich damit Recht, um zu brwnnen braucht es eine Flamme.

Aber der Zusammenhang mit der Klimakatastrophe ist nicht von der Hand zu weisen. Dazu las ich direkt zum konkreten Anlass gerade diesen Artikel: https://www.tagesspiegel.de/berlin/waldbraende-in-brandenburg-mehrere-hundert-hektar-in-flammen-evakuierungen-in-beelitz-und-treuenbrietzen/28435536.html

@wolf
"Davon abgesehen, das Fichtenholz, wie hier in Brandenburg ebenso wie vertrocknete Gräser und Nadelholzreisig eine wesentlich niedrigere Zünttemperatur hat als Holz im Durchschnitt hat..."

Dann weisst du mehr als ich. Hast du eine Quelle?
@wolf Jetzt interessiert mich aber das "wesentlich tiefer"....
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

social.cologne is eine Mastodon Instanz für jede:n Kölner:in und alle, die sich mit Köln verbunden fühlen.